Liebe Grüße aus der Kita!

Hier findet ihr in den nächsten Tagen kleine Anregungen für eure Kinder. Wir wünschen euch viel Spaß,

bleibt schön gesund und geniesst die gemeinsame Zeit

so gut es geht.


Freitag, 03.04.2020

Wie wäre es mal mit ein wenig „Action“ am Tisch? Besonders wenn es draußen ungemütlich ist, kann man drin ganz schnell gute Laune verbreiten. Und gleichzeitig fördert Ihr aktiv Eure Mundmotorik! Ihr braucht lediglich ein paar wenige Materialien, die eigentlich jeder daheim hat:


    Tischfußball mal anders
    Material: 1 kleiner Wattebausch (5-7cm Durchmesser),
                 für jede Person/ Kind einen Strohhalm,
                 1  (kleinen) Tisch,
                 1  Eieruhr
    Durchführung:
    - Teilt Euch in 2 Teams
    - Jedes Team bekommt eine gegenüberliegende Tischseite zugewiesen
    - Mit Hilfe der Eieruhr könnt Ihr Eure Spielrunden begrenzen. Ich empfehle,
      die Uhr für jede Runde auf 3 Minuten zu stellen.
            - Nun geht es darum, den Wattebausch mit dem Strohhalm zum        
             „Gegner“ zu pusten und ihn dort über die Tischkante hinaus zu 
             pusten... „Tor!"
    Natürlich darf Euer Gegner  auch dagegen pusten. Es ist aber nicht erlaubt, die Hände mit ins Spiel zu nehmen. Viel Erfolg!
      
     
    Um die Wette Schnipsel sammeln
    Material:       viele, viele Papierschnipsel (ca. 4 cm groß),
                        für jede Person/ Kind einen Strohhalm,
                        für jeden Teilnehmer oder für jedes Team eine kleine Schale,
                        eine Eieruhr
    Durchführung: - Entweder ihr spielt wieder im Team, oder es spielt jeder 
                             gegen jeden.                  
                           - Verteilt die Schnipsel gleichmäßig über den Tisch.
                           - Nun nimmt jeder Teilnehmer „Stellung auf“ vor seiner Schale
                           - Die Eieruhr pro Durchgang wieder auf 3 Minuten stellen und 
                           los geht’s:
            - Ziel ist es, in der angegebenen Zeit, so viele Papierschnipsel wie
              möglich mit dem Strohhalm anzusaugen und somit in seine Schale zu 
              transportieren. Wer nach Ablauf der Zeit die Meisten in seiner Schale
              hat, hat gewonnen!
             


Donnerstag, 02.04.2020

Bewegung macht Spaß! Also macht alle mit, bei dem herrlich lustigen "Mitmach- und Bewegungsspiel". Einfach vorlesen und die dunkelroten Abschnitte in die beschriebenen Bewegungen umsetzen.


Der Osterhase hat Schnupfen

„Hatschi!“, so niest der Osterhase,
wischt sich heimlich seine Nase.  

Ganz laut niesen und sich die Nase wischen


Schaut, es geht ihm gar nicht gut,
gleich verlässt ihn schon der Mut.  

Die Schultern und den Kopf hängen lassen und ganz laut seufzen


Hockt sich hin ins tiefe Gras,
doch Osterhase, nass ist das Gras.  

In die Hocke gehen und frieren und zittern


Osterhase, schüttel dein Fell!
Schüttel das Wasser heraus, schnell, schnell!  

Aufstehen und die Beine und Arme sacht ausschütteln


Stampf mit den Pfoten, lieber Hase,
damit dir warm wird an Füßen und Nase.  

Mit den Füßen auf der Stelle stampfen, Arme um den Körper legenErstaunt


Lauf auf der Stelle und wärm dich auf,
zeig uns deinen Hasenlauf! 

Auf der Stelle laufen


Jetzt schwing mit den Armen,
zurück und nach vorn,  
schwing mit den Armen,  
den Füßen, den Ohr’n!  

Die Arme vorwärts und rückwärts schwingen


Jetzt reib deine Arme und mach sie warm,
reib über Hände und über die Arm’!  

Mit den Händen über die Arme reiben


Tanz auf der Stelle, dreh’ dich im Kreise,
tanz auf Osterhasenweise!  

Auf der Stelle tanzen oder sich im Kreis drehen


Stopp, was ist das: Der Schnupfen ist weg?
Rührt euch nicht weg von euerm Fleck!  

Erstaunt stehen bleiben und ganz leise sein, „Pssst!“ machen


Kein Niesen, kein Schnupfen,
geschafft und juchu,  
der Hase ist fit,  
wir kommen zur Ruh’.  

Jubeln, dann setzen sich alle hin und ruhen kurz aus


Gefunden haben wir dieses tolle Spiel auf folgender Seite:



 








Mittwoch, 01.04.2020

Heute gibt es mal eine süße Idee zum gemeinsamen Backen für Eltern und Kind. Das Osterfest rückt immer näher, da wäre es doch super, mal etwas Niedliches zum Knabbern selbst herzustellen.


Rezept Osterkekse

Materialien: Backofen, Backblech, Backpapier, Mehl zum Bestäuben, Nudelholz, Plätzchendeko, Zuckeraugen, eventuell Schokolade zum Verzieren,...


Zutaten:

220 g Mehl

120 g Zucker

1 Pck Vanillezucker

1 Prise Salz

1 Ei

125 g weiche Butter

1 TL Kakao

Puderzucker

Speisefarben


Los geht´s:

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei und die weiche Butter gut vermengen und zu einem Teig kneten. Diesen dann in 2 Hälften teilen und die eine Hälfte mit dem Kakao verkneten (wer auch braune Hasen möchte).  Den Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Schließlich den Teig (die Teige) ausrollen und mit Euren Formen ausstechen, auf das Backblech legen und 10-12 min bei 170 Grad backen.

Anschließend gut auskühlen lassen und nach Herzenslust verzieren. Wer möchte, kann hierzu bunte Zuckergußfarben herstellen. Einfach 2- 3 Esslöffel Puderzucker mit einem halben Teelöffel Wasser glatt rühren und mit 1-2 Tropfen Speisefarbe einfärben. Sollte es noch zu dickflüssig sein, einfach etwas Wasser nach und nach vorsichtig hineintropfen bis die Glasur die richtige Konsistenz hat.

Laßt es Euch schmecken!






Schaut doch mal auf dieser Seite, hier gibt es auch viel tolles zu entdecken:










31.03.2020

Osterhasengedicht

Osterhase dort im Grase,

Wackelschwänzchen, Schnuppernase,

mit den langen braunen Ohren

hast ein Osterei verloren.

Zwischen Blumen seh'  ich's liegen.

Osterhäschen, kann ich's kriegen?



30.03.2020

Osterhase für den Blumentopf

Heute mal eine kleine Bastelanleitung, damit Eure Blumentöpfe etwas österliche Farbtupfer bekommen.

Ihr braucht: - Astgabel vom Waldspaziergang

                     - bunte Wolle zum Umwickeln

                     - Wackelaugen

                     - Kreppapier oder Wattekügelchen für die Nase

                    - einen alten Pinsel oder Besenhaare für den Schnurrbart

1. Umwickel mit Deiner Lieblingswolle den Ast bis zur Astgabelung.

2. Verknote die Wollenden.

3. Klebe die Wackelaugen mit Kleber oder Heißkleber auf die Astgabel.

4. Schneide von Pinsel oder Besen ein paar Haare ab (bitte vorher Mama fragen)

5. und klebe sie unter die Augen auf den Ast.

6. Auf die Barthaare klebst Du die Nase

7. Fertig ;-)

Sooo, gern könnt Ihr uns Eure fertigen Osterhasen zeigen, macht einfach ein Foto und schickt es uns. 


27.03.2020

Was kochen wir heute zum Mittagessen?

Wer kennt das nicht, man möchte etwas Leckeres zum Mittagessen kochen, aber uns fällt einfach nichts ein... Da können wir Abhilfe schaffen:

1.   Schritt: Setzt Euch mal alle gemeinsam an den Tisch und tragt all Eure Lieblingsessen zusammen. Auch Kochbücher können hier helfen. Vielleicht wäre es ja mal ein Anreiz sich jetzt die Zeit zu nehmen und mal etwas ganz Neues auszuprobieren? Schreibt die Mahlzeiten-Ideen nun auf kleine Notizzettel und faltet sie zusammen wie kleine Lose. Es sollten schon mindestens ca. 30 verschiedene Lose werden. Man darf auch gern zum Spaß einige Sonderlose untermischen. Hier könnte drauf stehen: „Bitte zieh noch mal“,  oder „Wünsch Dir etwas!“,…

2.    Schritt: Nun sucht Ihr ein geeignetes Gefäß für Eure Lose. Hier könnt Ihr nun so richtig kreativ werden. Vielleicht ein großes Glas bunt anmalen? Oder einen Schuhkarton so richtig toll dekorieren? Wichtig ist, dass jeder aus der Familie gut hinein greifen kann, um ein Los zu ziehen.  Fertig!

3.    Schritt: Jetzt ist es soweit. Nun wird täglich morgens beim Frühstück ein Los gezogen. Wechselt Euch ab, damit jedes Familienmitglied auch mal dran ist mit dem Los ziehen. So bleibt noch genug Zeit, um Einkaufen zu gehen, falls etwas fehlt. Und nicht vergessen… nicht nur gemeinsam Essen macht Spaß, sondern auch das gemeinsame Kochen! Viel Spaß beim Basteln und Kochen wünschen wir Euch.


25.03.2020

Nilpferdwäsche – Eine Massagegeschichte

Massagegeschichten für Kinder: Heute besuchen wir im Zoo das Nilpferd Otto. Kommt doch einfach einmal mit und erlebt, wie aus einem dreckigen Nilpferd ein sauberes Nilpferd wird.


Vorbereitung:


Ein Kind legt sich gemütlich auf den Bauch, der Partner sitzt so daneben, dass es an den Rücken des liegenden Kindes herankommt.


Spielidee:


Während die Geschichte erzählt wird, führt Mama oder Papa die kursiv geschriebenen Bewegungen auf dem Rücken des liegenden Kindes durch.

Bitte darauf achten, dass die Massagebewegungen vorsichtig ausgeführt werden. Es soll eine angenehme Erfahrung für das Kind werden.


Besuch im Zoo


Heute besuchen wir unsere Lieblingstiere im Zoo. Bei den Nilpferden ist es immer lustig. Nilpferd Otto trottet ungeduldig im Gehege hin und her.

Wandert mit den Fingern von oben nach unten die Wirbelsäule hinab und drückt dabei vorsichtig mit euren Fingern neben die Wirbelsäule.


Da sieht es die Tierpflegerin Manja mit ihrem großen Eimer und dem Wasserschlauch kommen. Otto freut sich – heute ist Badetag!
Nun schließt die Tierpflegerin den Wasserschlauch an. Es fühlt sich fast wie Regen an, als das Wasser den Rücken des Nilpferds nass macht.
Berührt ganz leicht mit euren Fingerspitzen den ganzen Rücken. Für dicke Tropfen nehmt ihr zwei Finger, für kleinere Tropfen einen Finger. Trommel am Anfang langsam und werdet dann schneller.


Das Wasser fließt über den ganzen Rücken und nimmt schon viel von dem Schmutz mit. Das Wasser fließt und fließt.

Mit beiden Händen von oben nach unten wellenförmig, sanft über den Rücken streichen. Mehrmals wiederholen.


Jetzt kommt die Seife an die Reihe, Manja reibt damit über den Rücken.

Durch die Seife entsteht Schaum, erst ein kleines bisschen, dann immer mehr und nach einer Weile ist das ganze Nilpferd unter dem Schaum verborgen.

Macht eine Faust und fahrt in kleinen kreisenden Bewegungen langsam über den gesamten Rücken. Nicht zu fest drücken!


Nun greift sich die Tiepflegerin einen großen Schrubber. Jetzt steht Otto das Nilpferd ganz still und genießt, wie der Dreck vom Rücken gebürstet wird.
Formt eure Hand zu einer Kralle und fahrt mit leichtem Druck von der Wirbelsäule nach außen. Wandert dabei von unten nach oben und dann von oben nach unten.


Manja spült Ottos Rücken noch einmal gründlich ab und dann ist Nilpferd Otto tatsächlich ganz sauber und blitzeblank.

Mit beiden Händen von oben nach unten wellenförmig, sanft über den Rücken streichen. Mehrmals wiederholen.


Das Wasser hat im Nilpferdgehege eine riesige schlammige Pfütze hinterlassen. Das Nilpferd beginnt, sich voller Freude im Schlamm darin herumzukullern.

Da kommt Manja nocheinmal mit ihrem großen Eimer und -schwapp- kippt sie das Wasser über Otto.

Mit beiden Händen einmal großflächig über den Rücken streichen.


Dann verlässt die Tiepflegerin das Gehege. Das Nilpferd Otto legt sich in den kühlen Matsch und schläft ein.


...und jetzt dürfen Mama und Papa das Nilpferd sein...und auch eine Nilpferdwäsche geniessen!!!









 




 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

75653